· 

Gamereview 1. Bundesliga Damen: PSVBG Salzburg - ATSC Wildcats

Der Schauplatz ULSZ Rif hätte gestern eine volle Halle verdient. Die PSV Girls lieferten in der 1. Bundesliga Damen ein Volleyballspiel der Spitzenklasse und gewannen verdient 3:0 gegen die Wildcats aus Klagenfurt.

„ Ich bin sehr stolz was mein Team gestern nach unserer Corona Zwangspause gezeigt hat. Wir waren erst seit Mittwoch, nach fast 2 wöchiger Corona Pause, wieder komplett im Training.  Es war keine überragende Leistung, aber wir haben sehr konzentriert, stabil und mit sehr viel Motivation gespielt. Die Stimmung der Wechselspielerinnen hat alle auf dem Feld zu einer Höchstleistung gepuscht. Teamgeist ist in dieser schwierigen Saison sehr, sehr wichtig. 5 Siege in 6 Spielen können sich wirklich sehen lassen. Alle freuen sich, das wir nächsten Samstag wieder im ULSZ Rif starten dürfen“. so Cheftrainer Ulrich Sernow.

Taktik im Service, Zuspiel und Feldabwehr haben die PSV Damen gestern in vielen Phasen perfekt umgesetzt und somit eine überragende Angriffsleistung mit 58%+ gezeigt. Die Wildcats aus Klagenfurt hatten somit im Spielverlauf kaum die Möglichkeiten Salzburg unter Druck zu setzen und wurden gezähmt. Die PSV Girls spielten in dieser Saison erst ihr 2. Heimspiel und stehen trotzdem schon bei 5 Saisonsiegen in 6 Spielen.  

„Wir sind mit viel Siegeswillen, Selbstvertrauen und einer geschlossenen Mannschaftsleistung auftreten. Die Motivation endlich wieder ein Spiel zu bestreiten, war riesen groß!“, so Hauptangreiferin Patricia Maros

Topscorer: @gabbybiemond , @patricia_maros je 13, @paigggger 9, @ingridaschweiger 8

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Kontakt

Hartmannweg 4a

5400 Hallein/Rif

MAIL: office@volleyball-sbg.at

TEL: +43 676 4110131

Öffnungszeiten

MO.-FR.                      10:00 - 20:00

SA.                              10:00 - 20:00 

SO.                              10:00 - 20:00