H1: VC Mils vs. PSVBG Salzburg

By November 19, 2019Startseite

Spielbericht: VC Mils vs. PSVBG Salzburg

Der erste Satz zeichnete sich durch einen offenen Schlagabtausch aus, indem die Führung unüberschaulich oft gewechselt wurde. Die Männer aus der Mozartstadt hatten am Ende des Satzes die Nase vorne, konnten jedoch den Satz nicht zumachen. Die abgebrühte Mannschaft aus Mils konnte wegen kleinen Annahmeproblemen seitens des PSV´s und dem Heimpublikum im Rücken den den Satz 26:24 gewinnen.

Der zweite Satz startete in ähnlicher Manier. Die Zuschauer bekamen spektakuläre Ballwechsel zu sehen, bei denen die Führung wieder frei wechselte. Durch stabiles und konzentriertes Block-Defense-Spiel schafften es die Salzburger trotz vermeidbarer Annahmen, die die Decke streiften, im Finish den Satz mit 25:23 für sich zu entscheiden.

Pure Motivation war zu Beginn des 3. Satzes in jeden Spielers Gesicht geschrieben. Das Spiel verlief auf Augenhöhe, lang glaubten die PSV´ler an den Satzgewinn. Dieses Vorhaben wurde jedoch durch eine starke Leistung der Milser, die in diesem Satz in jedem Element besser waren als der PSV, niedergeschmettert. Die Jungs konnten den Lauf der stark aufspielenden Herren nicht stoppen und verloren den Satz deutlich mit 25:16.

Der vierte Satz entwickelte sich wie in den Sätzen davor in ein hochklassigen Schlagabtausch. Atemberaubendes Volleyball wurde der Kulisse geboten. Die Männer aus Salzburg waren entschlossen und trotzdem nur vor Kampfgeist. Dieser wurde in der Verlängerung mit 27:25 und somit dem Satzgewinn belohnt.

Jeder spürte die schweren Beine, geschweige denn der bedrückenden Stimmung in der Volksschule Mils. Jedoch startete man völlig ruhig in den Satz, hätte man doch alle Fünfsatzpartien dieser Saison für sich entscheiden können. Leider unterliefen den Männern jedoch winzige Probleme, die die Milder eiskalt ausnutzten. Die Heimmannschaft erwischte klar den besseren Start und man lief dem Vorsprung den ganzen Satz hinterher. Die Milser nutzen ihren ersten Matchball und entschieden das hochklassige Spiel 15:12 für sich.

Nichtsdestotrotz war die Mannschaft, gecoacht von Carsten Seith, keineswegs am Boden zerstört, hätte man im schwierigsten Auswärtsspiel der Saison einen Punkt ergattern können.

View this post on Instagram

Spielbericht VC Mils vs. PSVBG Salzburg Der erste Satz zeichnete sich durch einen offenen Schlagabtausch aus, indem die Führung unüberschaulich oft gewechselt wurde. Die Männer aus der Mozartstadt hatten am Ende des Satzes die Nase vorne, konnten jedoch den Satz nicht zumachen. Die abgebrühte Mannschaft aus Mils konnte wegen kleinen Annahmeproblemen seitens des PSV´s und dem Heimpublikum im Rücken den den Satz 26:24 gewinnen. Der zweite Satz startete in ähnlicher Manier. Die Zuschauer bekamen spektakuläre Ballwechsel zu sehen, bei denen die Führung wieder frei wechselte. Durch stabiles und konzentriertes Block-Defense-Spiel schafften es die Salzburger trotz vermeidbarer Annahmen, die die Decke streiften, im Finish den Satz mit 25:23 für sich zu entscheiden. Pure Motivation war zu Beginn des 3. Satzes in jeden Spielers Gesicht geschrieben. Das Spiel verlief auf Augenhöhe, lang glaubten die PSV´ler an den Satzgewinn. Dieses Vorhaben wurde jedoch durch eine starke Leistung der Milser, die in diesem Satz in jedem Element besser waren als der PSV, niedergeschmettert. Die Jungs konnten den Lauf der stark aufspielenden Herren nicht stoppen und verloren den Satz deutlich mit 25:16. Der vierte Satz entwickelte sich wie in den Sätzen davor in ein hochklassigen Schlagabtausch. Atemberaubendes Volleyball wurde der Kulisse geboten. Die Männer aus Salzburg waren entschlossen und trotzdem nur vor Kampfgeist. Dieser wurde in der Verlängerung mit 27:25 und somit dem Satzgewinn belohnt. Jeder spürte die schweren Beine, geschweige denn der bedrückenden Stimmung in der Volksschule Mils. Jedoch startete man völlig ruhig in den Satz, hätte man doch alle Fünfsatzpartien dieser Saison für sich entscheiden können. Leider unterliefen den Männern jedoch winzige Probleme, die die Milder eiskalt ausnutzten. Die Heimmannschaft erwischte klar den besseren Start und man lief dem Vorsprung den ganzen Satz hinterher. Die Milser nutzen ihren ersten Matchball und entschieden das hochklassige Spiel 15:12 für sich. Nichtsdestotrotz war die Mannschaft, gecoacht von Carsten Seith, keineswegs am Boden zerstört, hätte man im schwierigsten Auswärtsspiel der Saison einen Punkt ergattern können.

A post shared by PSVBG Salzburg (@psvbg_salzburg) on

PSVBG
       Home  Facebook   Instagram  Twitter
X

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Diese Website verwendet Cookies.

Cookies machen Websites für den Benutzer benutzerfreundlicher und effizienter. Ein Cookie ist eine kleine Textdatei, die zur Speicherung von Informationen dient. Beim Besuch einer Website kann die Website auf dem Computer des Website-Besuchers ein Cookie platzieren. Besucht der Benutzer die Website später wieder, kann die Website die Daten des früher gespeicherten Cookies auslesen und so z.B. feststellen, ob der Benutzer die Website schon früher besucht hat und für welche Bereiche der Website sich der Benutzer besonders interessiert hat.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.
Mehr dazu unter DATENSCHUTZ

Ändern der Cookie-Einstellungen.
Wie der Web-Browser mit Cookies umgeht, welche Cookies zugelassen oder abgelehnt werden, kann der Benutzer in den Einstellungen des Web-Browsers festlegen. Wo genau sich diese Einstellungen befinden, hängt vom jeweiligen Web-Browser ab. Detailinformationen dazu können über die Hilfe-Funktion des jeweiligen Web-Browsers aufgerufen werden. Wenn die Nutzung von Cookies eingeschränkt wird, sind unter Umständen nicht mehr alle Funktionen dieser Website vollumfänglich nutzbar.

Schließen