H1: VBC Steyr – PSVBG Salzburg

By Oktober 29, 2019Startseite

Spielbericht: VBC Steyr – PSVBG Salzburg 2:3 (18:25, 17:25, 25:23, 28:26, 19:21)

Der erste Satz startete ganz nach dem Geschmack der Salzburger. Sie fanden schneller in das Spiel und konnten ihren Gegner ihr Spiel aufzwingen. Der erste Satz konnte somit souverän mit 18:25 gewonnen werden. Der zweiten Satz war das Spiegelbild des ersten Satzes. Erneut geigten die Mozartstädter groß auf und dominierten den zweiten Satz deutlich. Auch dieser konnte mit 17:25 gewonnen werden.
Im dritten Satz stellte der ausgefuchste Trainier aus Steyr das Team und die Taktik um. Dadurch gelang es den Jungs aus Steyr die Spielqualität zu heben, sie agierten jetzt auf Augenhöhe mit den Salzburgern. Das Spiel entwickelte sich zu einem hochklassigen Schlagabtausch, die Männer des PSVBG glänzten mit variantenreichen Spiel, die Steyrer hielten mit starker Verteidigung dagegen. Im Finish wurde ein vermeidbarer Fehler der Salzburger eiskalt durch die Oberösterreicher bestraft und somit ging es in den vierten Satz (25:23). Im vierten Satz ging es auf selbigem hohen Niveau weiter. Das Heimteam setzte die Salzburger mit konstant starkem Service unter Druck, dadurch wurde es deutlich schwieriger die vorgegebene Taktik umzusetzen. Es lag jetzt vorwiegend an der individuellen Qualität der Spieler, dass der PSVBG im Spiel blieb. Wieder kam es zum Showdown im Satzfinale mit dem besseren Ende für das Heimteam. (28:26)

5 Satz. Das Momentum war klar bei dem Team aus Steyr, die Männer des PSVBG ärgerten sich über die zwei knapp verlorenen Sätze. Beide Teams starteten stark in den fünften Satz, die Steyrer schafften es mit teilweise unglaublichen Verteidigungsaktionen einen Vorsprung herauszuarbeiten. In der Auszeit beim 13:11 für Steyr motivierte Coach Carsten mit einer Brandrede die Mannschaft, es galt sich auf die eigenen Stärken zu besinnen. Gesagt getan, die Salzburger kämpften sich Punkt für Punkt zurück. In jeder Aktion spürte man den unbändigen Willen zu gewinnen. Als Team wehrte man zahlreiche Matchbälle ab, überwand die starke Verteidigung der Steyrer und entschied die hochspannende Partie schlussendlich mit 19:21.

View this post on Instagram

Spielbericht: VBC Steyr – PSVBG Salzburg 2:3 (18:25, 17:25, 25:23, 28:26, 19:21) Der erste Satz startete ganz nach dem Geschmack der Salzburger. Sie fanden schneller in das Spiel und konnten ihren Gegner ihr Spiel aufzwingen. Der erste Satz konnte somit souverän mit 18:25 gewonnen werden. Der zweiten Satz war das Spiegelbild des ersten Satzes. Erneut geigten die Mozartstädter groß auf und dominierten den zweiten Satz deutlich. Auch dieser konnte mit 17:25 gewonnen werden. Im dritten Satz stellte der ausgefuchste Trainier aus Steyr das Team und die Taktik um. Dadurch gelang es den Jungs aus Steyr die Spielqualität zu heben, sie agierten jetzt auf Augenhöhe mit den Salzburgern. Das Spiel entwickelte sich zu einem hochklassigen Schlagabtausch, die Männer des PSVBG glänzten mit variantenreichen Spiel, die Steyrer hielten mit starker Verteidigung dagegen. Im Finish wurde ein vermeidbarer Fehler der Salzburger eiskalt durch die Oberösterreicher bestraft und somit ging es in den vierten Satz (25:23). Im vierten Satz ging es auf selbigem hohen Niveau weiter. Das Heimteam setzte die Salzburger mit konstant starkem Service unter Druck, dadurch wurde es deutlich schwieriger die vorgegebene Taktik umzusetzen. Es lag jetzt vorwiegend an der individuellen Qualität der Spieler, dass der PSVBG im Spiel blieb. Wieder kam es zum Showdown im Satzfinale mit dem besseren Ende für das Heimteam. (28:26) 5 Satz. Das Momentum war klar bei dem Team aus Steyr, die Männer des PSVBG ärgerten sich über die zwei knapp verlorenen Sätze. Beide Teams starteten stark in den fünften Satz, die Steyrer schafften es mit teilweise unglaublichen Verteidigungsaktionen einen Vorsprung herauszuarbeiten. In der Auszeit beim 13:11 für Steyr motivierte Coach Carsten mit einer Brandrede die Mannschaft, es galt sich auf die eigenen Stärken zu besinnen. Gesagt getan, die Salzburger kämpften sich Punkt für Punkt zurück. In jeder Aktion spürte man den unbändigen Willen zu gewinnen. Als Team wehrte man zahlreiche Matchbälle ab, überwand die starke Verteidigung der Steyrer und entschied die hochspannende Partie schlussendlich mit 19:21.

A post shared by PSVBG Salzburg (@psvbg_salzburg) on

PSVBG
       Home  Facebook   Instagram  Twitter
X

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Diese Website verwendet Cookies.

Cookies machen Websites für den Benutzer benutzerfreundlicher und effizienter. Ein Cookie ist eine kleine Textdatei, die zur Speicherung von Informationen dient. Beim Besuch einer Website kann die Website auf dem Computer des Website-Besuchers ein Cookie platzieren. Besucht der Benutzer die Website später wieder, kann die Website die Daten des früher gespeicherten Cookies auslesen und so z.B. feststellen, ob der Benutzer die Website schon früher besucht hat und für welche Bereiche der Website sich der Benutzer besonders interessiert hat.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.
Mehr dazu unter DATENSCHUTZ

Ändern der Cookie-Einstellungen.
Wie der Web-Browser mit Cookies umgeht, welche Cookies zugelassen oder abgelehnt werden, kann der Benutzer in den Einstellungen des Web-Browsers festlegen. Wo genau sich diese Einstellungen befinden, hängt vom jeweiligen Web-Browser ab. Detailinformationen dazu können über die Hilfe-Funktion des jeweiligen Web-Browsers aufgerufen werden. Wenn die Nutzung von Cookies eingeschränkt wird, sind unter Umständen nicht mehr alle Funktionen dieser Website vollumfänglich nutzbar.

Schließen