H1: PSVBG Salzburg – VC Wolfurt 3:1

By Oktober 24, 2019Startseite

Spielbericht: PSVBG Salzburg – VC Wolfurt 3:1

Vergangenen Samstag wurden die Jungs aus Vorarlberg in der Festung zu RIF empfangen. Das Ziel wurde von Coach Carsten klar definiert, 3 Punkte mussten gegen den Tabellenkonkurrenten her.
Nach leichten Startschwierigkeiten fanden zwar beide Teams gut ins Spiel, die Männer vom Fuße des Gaisbergs lieferten jedoch eine deutlich souveränere Leistung ab. Wolfurt wurde durch temporeiches Angriffsspiel überrumpelt und hatten im ersten Satz nicht viel zu melden. (25:18)

Auch im zweiten Satz nahmen die Männer des PSVBGs das Heft in die Hand. Über weite Phasen wurde Volleyball auf äußerst ansehnlichem Niveau gezeigt. Bei jedem Spieler konnte man die Freude über die Performance am Gesicht ablesen, es dauerte nicht lange bis auch dieser Satz letztendlich deutlich entschieden wurde. (25:19)

Die Freude in den Gesichtern der Salzburger verblasste jedoch schneller als sie gekommen war als der Start in den dritten Satz überhaupt nicht gelingen wollte. Die Jungs aus dem Ländle fanden besser in das Spiel und gaben nochmal ein deutliches Lebenszeichen von sich. Zwar gelang es dem PSVBG den Rückstand zu egalisieren, durch vermeidbare Fehler gegen Satzende wurde die Aufholjagd nicht belohnt. (22:25)

Durch den Satzgewinn wirkte die Auswärtsmannschaft, wie es der Teamname schon impliziert, wie ein Rudel voller hungriger Wölfe. Die Salzburger mussten jetzt deutlich härter für jeden Punkt kämpfen, die Partie büßte zwar an Qualität ein, zeichnete sich aber durch erhöhte Spannung aus. Der absolute Spannungshöhepunkt wurde erreicht als die Salzburger zuerst mehrere Satzbälle erfolgreich abwehren konnten und schlussendlich doch noch die wichtigen 3 Punkte erkämpften. (30:28)

View this post on Instagram

Spielbericht: PSVBG Salzburg – VC Wolfurt 3:1 Vergangenen Samstag wurden die Jungs aus Vorarlberg in der Festung zu RIF empfangen. Das Ziel wurde von Coach Carsten klar definiert, 3 Punkte mussten gegen den Tabellenkonkurrenten her. Nach leichten Startschwierigkeiten fanden zwar beide Teams gut ins Spiel, die Männer vom Fuße des Gaisbergs lieferten jedoch eine deutlich souveränere Leistung ab. Wolfurt wurde durch temporeiches Angriffsspiel überrumpelt und hatten im ersten Satz nicht viel zu melden. (25:18) Auch im zweiten Satz nahmen die Männer des PSVBGs das Heft in die Hand. Über weite Phasen wurde Volleyball auf äußerst ansehnlichem Niveau gezeigt. Bei jedem Spieler konnte man die Freude über die Performance am Gesicht ablesen, es dauerte nicht lange bis auch dieser Satz letztendlich deutlich entschieden wurde. (25:19) Die Freude in den Gesichtern der Salzburger verblasste jedoch schneller als sie gekommen war als der Start in den dritten Satz überhaupt nicht gelingen wollte. Die Jungs aus dem Ländle fanden besser in das Spiel und gaben nochmal ein deutliches Lebenszeichen von sich. Zwar gelang es dem PSVBG den Rückstand zu egalisieren, durch vermeidbare Fehler gegen Satzende wurde die Aufholjagd nicht belohnt. (22:25) Durch den Satzgewinn wirkte die Auswärtsmannschaft, wie es der Teamname schon impliziert, wie ein Rudel voller hungriger Wölfe. Die Salzburger mussten jetzt deutlich härter für jeden Punkt kämpfen, die Partie büßte zwar an Qualität ein, zeichnete sich aber durch erhöhte Spannung aus. Der absolute Spannungshöhepunkt wurde erreicht als die Salzburger zuerst mehrere Satzbälle erfolgreich abwehren konnten und schlussendlich doch noch die wichtigen 3 Punkte erkämpften. (30:28)

A post shared by PSVBG Salzburg (@psvbg_salzburg) on

PSVBG
       Home  Facebook   Instagram  Twitter
X

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Diese Website verwendet Cookies.

Cookies machen Websites für den Benutzer benutzerfreundlicher und effizienter. Ein Cookie ist eine kleine Textdatei, die zur Speicherung von Informationen dient. Beim Besuch einer Website kann die Website auf dem Computer des Website-Besuchers ein Cookie platzieren. Besucht der Benutzer die Website später wieder, kann die Website die Daten des früher gespeicherten Cookies auslesen und so z.B. feststellen, ob der Benutzer die Website schon früher besucht hat und für welche Bereiche der Website sich der Benutzer besonders interessiert hat.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.
Mehr dazu unter DATENSCHUTZ

Ändern der Cookie-Einstellungen.
Wie der Web-Browser mit Cookies umgeht, welche Cookies zugelassen oder abgelehnt werden, kann der Benutzer in den Einstellungen des Web-Browsers festlegen. Wo genau sich diese Einstellungen befinden, hängt vom jeweiligen Web-Browser ab. Detailinformationen dazu können über die Hilfe-Funktion des jeweiligen Web-Browsers aufgerufen werden. Wenn die Nutzung von Cookies eingeschränkt wird, sind unter Umständen nicht mehr alle Funktionen dieser Website vollumfänglich nutzbar.

Schließen