Großes Weihnachtsdoppel im ULSZ Rif endete mit Sieg und Niederlage der PSV Teams

By Dezember 24, 2018Startseite

Großes Weihnachtsdoppel im ULSZ Rif endete mit Sieg und Niederlage der PSV Teams

Beide Bundesliga Teams der PSVBG Salzburg spielten gestern zum Jahresausklang im ULSZ Rif. Die Damen spielten gegen den TSV Hartberg und fertigten die Steirerinnen in einer Stunde mit 3:0 ab. Die Herren startete danach im Spitzenspiel der 2. Bundesliga Nord, konnten den Tabellenführer Hypo Tirol im 1. Satz überraschen und mit 25:17 in Satzführung gehen. Danach gingen Satz 2 und 3 klar an Tirol. Im 4. Satz kämpften beide Teams in einem Volleyballkrimi um den Sieg. Tirol siegte mit etwas Glück 30:28 und konnte so den 3:1 Sieg fixieren. Beide Teams zeigten nochmals im Weihnachtsdoppel was sie können und freuen sich nun auf die kleine Pause über die Weihnachtsfeiertage.

„Unser Ziel war ein klarer Sieg! Wir wollten den erkämpften 3. Platz verteidigen, um für die sehr harten Spiele im Januar gerüstet zu sein. Es war eine klare Machtdemonstration gegen Hartberg und ein verdienter 3:0 Sieg. Damit kann man sehr gut über Weihnachten leben und sich auf den Januar freuen. Ab 19.01.2019 geht dann der Kampf um die Platzierung in der oberen Play Off weiter, wo wir auf die direkten Mitkontrahenten um die Play Off Plätze treffen“, so Trainer Ulrich Sernow.

„Wir haben gegen Hartberg gezeigt, warum wir zu Recht auf Platz 3 stehen. Alle freuen sich nun auf ein paar freie Tage in der Weihnachtspause und auf den Start am 3.1.2019“, so Kapitänin Ingrida Zauere

Auch die Herren in der 2. Bundesliga hatten ihr letztes Spiel im Jahr 2018. Hypo Tirol bleibt vorerst Tabellenführer und PSV Salzburg Zweiter. Trotz gestriger Niederlage stehen die Jungens nach 12 Spielen bei 9 Siegen und haben damit gezeigt, wie sie sich als Team weiter entwickelt haben.

„Die Siege in den letzten Runden haben uns sehr viel Selbstvertrauen und Sicherheit gegeben. Schade das wir gestern nicht konstant über alle Sätze unser Niveau halten konnten und Tabellenführer Innsbruck nicht geschlagen haben“, so Kapitän Bernhard Richter.

1. Bundesliga Damen:

PSV Volleyballgemeinschaft Salzburg – TSVHartberg 3:0 (15,13,16)

Topscorer: Sernow L. 14, Hill 13, Zauere 10

2. Bundesliga Herren:

PSV Salzburg – Hypo Tirol, 1:3 (17,-11,-15,-28)

Topscorer: Sernow.P. 14, Holzner 12, Pascariuc 8

PSVBG
       Home  Facebook   Instagram  Twitter
X

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Diese Website verwendet Cookies.

Cookies machen Websites für den Benutzer benutzerfreundlicher und effizienter. Ein Cookie ist eine kleine Textdatei, die zur Speicherung von Informationen dient. Beim Besuch einer Website kann die Website auf dem Computer des Website-Besuchers ein Cookie platzieren. Besucht der Benutzer die Website später wieder, kann die Website die Daten des früher gespeicherten Cookies auslesen und so z.B. feststellen, ob der Benutzer die Website schon früher besucht hat und für welche Bereiche der Website sich der Benutzer besonders interessiert hat.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.
Mehr dazu unter DATENSCHUTZ

Ändern der Cookie-Einstellungen.
Wie der Web-Browser mit Cookies umgeht, welche Cookies zugelassen oder abgelehnt werden, kann der Benutzer in den Einstellungen des Web-Browsers festlegen. Wo genau sich diese Einstellungen befinden, hängt vom jeweiligen Web-Browser ab. Detailinformationen dazu können über die Hilfe-Funktion des jeweiligen Web-Browsers aufgerufen werden. Wenn die Nutzung von Cookies eingeschränkt wird, sind unter Umständen nicht mehr alle Funktionen dieser Website vollumfänglich nutzbar.

Schließen