D1: PSVBG Salzburg – TI Volleys Innsbruck

By Januar 27, 2020Startseite

Am Samstag starteten die Bundesliga Damen zum 2. Spiel 2020 gegen die TI Volleys im ULSZ Rif. 2 Sätze sahen die Fans ein hochklassiges Spiel, in denen die PSV Girls jeweils im Endkampf dem Druck der Gegnerinnen nicht standhielten und eigene Fehler machten. Das Spiel ging dann leider für Salzburg 0:3 verloren.


„TI Innsbruck hat eine sehr starke Mannschaft, die uns vom 1. bis zum letzten Punkt alles abverlangt hat. Wir haben leider nicht die Spielhärte und Konstanz gezeigt, die nötig gewesen wäre sie zu schlagen. Die ersten 2 Sätze zeigten wir eine gute Leistung, haben aber jeweils im Endkampf individuelle Fehler gemacht, was zu einem 0:2 Satzrückstand führte. In den 3. Satz sind wir schlecht gestartet und die Tirolerinnen spielten sich in einen Spielrausch, in dem sie nicht mehr zu bremsen waren. Schade aber gestern hat Innsbruck eine bessere Leistung wie wir geboten“, so Trainer Ulrich Sernow. „Wir haben alles versucht eine stabile sehr gute Leistung zu zeigen. 2 Sätze ist es nur bis jeweils 20 gelungen. An der Stabilität über den gesamten Spielverlauf müssen wir im Training weiter arbeiten. Wir danken für die tolle Unterstützung unserer Fans in der Halle“, so Kapitänin Ingrida Schwaiger


Weiter geht es mit einem Doppelwochenende auswärts in Hartberg und Eisenerz, wo die PSV Damen alles geben werden, um die verlorenen Punkte nachzuholen.

Topscorer: Maros 10,  je 6 – Schwaiger, Hill, Sernow

View this post on Instagram

Spielbericht: PSVBG Salzburg – TI Volleys Innsbruck Am Samstag starteten die Bundesliga Damen zum 2. Spiel 2020 gegen die TI Volleys im ULSZ Rif. 2 Sätze sahen die Fans ein hochklassiges Spiel, in denen die PSV Girls jeweils im Endkampf dem Druck der Gegnerinnen nicht standhielten und eigene Fehler machten. Das Spiel ging dann leider für Salzburg 0:3 verloren. „TI Innsbruck hat eine sehr starke Mannschaft, die uns vom 1. bis zum letzten Punkt alles abverlangt hat. Wir haben leider nicht die Spielhärte und Konstanz gezeigt, die nötig gewesen wäre sie zu schlagen. Die ersten 2 Sätze zeigten wir eine gute Leistung, haben aber jeweils im Endkampf individuelle Fehler gemacht, was zu einem 0:2 Satzrückstand führte. In den 3. Satz sind wir schlecht gestartet und die Tirolerinnen spielten sich in einen Spielrausch, in dem sie nicht mehr zu bremsen waren. Schade aber gestern hat Innsbruck eine bessere Leistung wie wir geboten“, so Trainer Ulrich Sernow. „Wir haben alles versucht eine stabile sehr gute Leistung zu zeigen. 2 Sätze ist es nur bis jeweils 20 gelungen. An der Stabilität über den gesamten Spielverlauf müssen wir im Training weiter arbeiten. Wir danken für die tolle Unterstützung unserer Fans in der Halle“, so Kapitänin Ingrida Schwaiger Weiter geht es mit einem Doppelwochenende auswärts in Hartberg und Eisenerz, wo die PSV Damen alles geben werden, um die verlorenen Punkte nachzuholen. Topscorer: Maros 10,  je 6 – Schwaiger, Hill, Sernow

A post shared by PSVBG Salzburg (@psvbg_salzburg) on

PSVBG
       Home  Facebook   Instagram  Twitter
X

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Diese Website verwendet Cookies.

Cookies machen Websites für den Benutzer benutzerfreundlicher und effizienter. Ein Cookie ist eine kleine Textdatei, die zur Speicherung von Informationen dient. Beim Besuch einer Website kann die Website auf dem Computer des Website-Besuchers ein Cookie platzieren. Besucht der Benutzer die Website später wieder, kann die Website die Daten des früher gespeicherten Cookies auslesen und so z.B. feststellen, ob der Benutzer die Website schon früher besucht hat und für welche Bereiche der Website sich der Benutzer besonders interessiert hat.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.
Mehr dazu unter DATENSCHUTZ

Ändern der Cookie-Einstellungen.
Wie der Web-Browser mit Cookies umgeht, welche Cookies zugelassen oder abgelehnt werden, kann der Benutzer in den Einstellungen des Web-Browsers festlegen. Wo genau sich diese Einstellungen befinden, hängt vom jeweiligen Web-Browser ab. Detailinformationen dazu können über die Hilfe-Funktion des jeweiligen Web-Browsers aufgerufen werden. Wenn die Nutzung von Cookies eingeschränkt wird, sind unter Umständen nicht mehr alle Funktionen dieser Website vollumfänglich nutzbar.

Schließen